Hypnose

Leben ver­än­dern – durch Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Unterbewusstsein
Ängs­te besei­ti­gen, mit dem Rau­chen auf­hö­ren, schlech­te Ange­wohn­hei­ten los­wer­den. All das ist mög­lich mit Hyp­no­se! Die ein­zi­ge Vor­aus­set­zung ist, dass Du die Ver­än­de­rung wirk­lich willst.

Was ist/kann Hypnose?

Hyp­no­se klingt für vie­le Men­schen nach Hokus­po­kus. Sie ver­bin­den damit z.B. Men­schen die, gackernd wie Hüh­ner, auf einer Büh­ne her­um­ren­nen. Und glau­ben, dass man in Hyp­no­se kei­ne Kon­trol­le mehr über sich selbst habt. Das ist es aber in Wirk­lich­keit gar nicht der Fall.

Bei Hyp­no­se han­delt es sich um die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Unter­be­wusst­sein. Man befin­det sich in einer Trance – einer tie­fen Ent­span­nung – und bekommt von einem Hyp­no­ti­seur Gedan­ken und Bil­der in den Kopf pro­ji­ziert, mit deren Hil­fe man mit sei­nem Unter­be­wusst­sein kom­mu­ni­zie­ren kann. Auf die­se Art kön­nen fal­sche Pro­gram­mie­run­gen im Gehirn – wie z.B. Pho­bien – gelöscht wer­den.

Damit eine Hyp­no­se funk­tio­nie­ren kann, muss man sich dar­auf ein­las­sen kön­nen und muss die Ver­än­de­rung auch wol­len. Ein Rau­cher, der nicht auf­hö­ren möch­te zu rau­chen, kann nicht zu einem Nicht­rau­cher hyp­no­ti­siert wer­den. Somit kann bei einem Men­schen auch nur das ver­än­dert wer­den, was er auch möch­te. Wenn Du Dich dar­auf ein­las­sen kannst und eine Ver­än­de­rung durch­füh­ren möch­test, dann ist er Erfolg garan­tiert!

Beispiele meiner Hypnosesitzungen:

[expander_maker id=“3” more=“mehr lesen” less=“weniger lesen”]

Ich habe schon eini­gen Men­schen erfolg­reich hel­fen kön­nen, sich von diver­sen “Pro­ble­me” zu befreien:

  • Ich hat­te eine Kun­din mit Höhen­angst (Bato­pho­bie), die nach der Hyp­no­se ohne Pro­ble­me mit einem Freund in den Klet­ter­wald gehen konn­te und sich sogar auf 12 Meter hohen Platt­for­men ohne Angst bewe­gen konnte!
  • Eine wei­te­re Kun­din hat­te Angst vor engen Räu­men (Klaus­tro­pho­bie). Nach der Hyp­no­se konn­te sie end­lich einen Ter­min für eine Unter­su­chung im MRT aus­ma­chen – und ihn ohne Pro­ble­me wahr­neh­men! Sie hat­ten den Ter­min mona­te­lang vor sich her­ge­scho­ben, da allein schon der Gedan­ke an die enge Röh­re in ihr eine leich­te Panik bewirkte.
  • Eine Kun­din hat­te Angst vor Spin­nen (Arach­no­pho­bie). Wenn sie in einem Raum eine Spin­ne gese­hen hat­te, muss­te sie die­sen sofort ver­las­sen und konn­te ihn erst dann wie­der betre­ten, wenn sie sich sicher war, dass jemand die Spin­ne ent­fernt hat­te. Mitt­ler­wei­le kann sie Spin­nen sogar ohne Pro­ble­me mit einem Glas selbst ein­fan­gen und nach drau­ßen bringen!

[/expander_maker]

Hast auch Du eine Phobie, die Du loswerden möchtest? Möchtest Du mit dem Rauchen aufhören? Oder hast Du ein anderes Problem, bei dem Dir eine Hypnosesitzung helfen kann?

Dann schrei­be mir oder rufe mich an. Du kannst mich ger­ne tele­fo­nisch oder auch per For­mu­lar kontaktieren.

[expander_maker id=“4” more=“Kontakt” less=“schließen”]
Mobil: +49 152 085 428 98
Rufe mich an oder schrei­be mir eine Whats­App-Nach­rich­t/SMS.

Hier kannst Du mir direkt eine Email schreiben:

Du bekommst nach dem Absen­den auto­ma­tisch eine Kopie an Dei­ne ange­ge­be­ne Email-Adres­se geschickt. (Über­prü­fe Dei­nen Spam-Ord­ner, falls sie nicht im Post­ein­gang ist.)

[/expander_maker]

Personal Training by Daniel Korcz

internal_server_error <![CDATA[WordPress &rsaquo; Fehler]]> 500